Biobibliographie

Biobibliographie, Typoskript

[1976]

Transkription: 

Ernst Jandl, LAUT UND LUISE


a) Entstehungszeit: überwiegend 1956, 57, 58 (s. Inhalts-
    verzeichnis der Luchterhand-Ausgabe)

b) früheste Lesungen und Abdrucke: s. Luchterhand-Ausgabe, S. 203

c) Zusammenstellung des Manskuskripts LAUT UND LUISE: Frühjahr 1963

d) Weg des Manuskripts: Sommer 63 zu Reinhard Döhl, Stuttgart; 
    dieser übernimmt 13 Texte in den (zu dieser Zeit bereits
    abgeschlossenen) Poesie-Almanach "zwischen-räume", Limes
    Verlag, Herbst 1963; dadurch Kontakt mit Max Bense und
    Helmut Heißenbüttel; Bense bringt eine Auswahl unter dem
    Titel "lange gedichte" in der experimentellen Reihe "rot"
    heraus, Heißenbüttel schlägt Otto F. Walter das Mansuskript 
    zur Veröffentlichung in den "Walter-Drucken" vor, die von
    Heißenbüttel und Otto F. Walter gemeinsam herausgegeben
    werden; dort erscheint es als Band 12 im Herbst 66 in
    weiner einmaligen Auflage von 1220 Stück

e) 1971 erscheint LAUT UND LUISE, bei Walter inzwischen ver-
    griffen, als Lizenz-Ausgabe in der "Sammlung Luchterhand"
    (Nr. 38, Auflage 5000)

f) Nach Abverkauf der Auflage gehen alle Rechte an den Autor
    zurück. 1975 Vertragsabschluß mit RECLAM; Herbst 19676
    erscheint LAUT UND LUISE als Band 9823 (Doppelnummer)
    in RECLAMs Universal-Bibliothek