Werke über Ernst Jandl

Hirschmann, C.: "wenn jetzt an gott glauben er wollte...". Arbeiter-Zeitung (AZ), 13.7.1991
Demmer, E.: "Wien ist, wo Zilk weidet!". Ein köstlicher Poesie-Band von Ernst Jandl. Arbeiter-Zeitung (AZ), 1.12.1989
Federmann, K.: Von der Jause zu Jandl. Arbeiter-Zeitung (AZ), 27.12.1980
Anonym: [Rezension zu "der gelbe hund" und "Aus der Fremde"]. Arbeiter-Zeitung (AZ), 24.10.1980
Sichrovsky, H.: Ernst Jandls Sprechoper "Aus der Fremde" auf dem Lusterboden des Burgtheaters: Zahnloses Unglück oder Satire?. Arbeiter-Zeitung (AZ), 23.6.1980, Seite 13
Sichrovsky, H.: Jandl-Uraufführung beim Steirischen Herbst in Graz: Literaturpersiflage im Konjunktiv. Arbeiter-Zeitung (AZ), 30.9.1979
Hahnl, H.: Neues Altbekanntes. Arbeiter-Zeitung (AZ), 15.5.1974
Haider, H.: Aufwendige technische Installationen: Jandl-Uraufführung in Villach. Arbeiter-Zeitung (AZ), 8.12.1973
Anonym: Jandl-Uraufführung in Villach. Arbeiter-Zeitung (AZ), 29.11.1973
Hahnl, H.: Der alte und der neue Jandl. Arbeiter-Zeitung (AZ), 18.8.1973
ari: Die neue Hörspiel-Dramaturgie. Arbeiter-Zeitung (AZ), 27.2.1972
Hahnl, H.: Flitterkram der Erinnerung und der Mode. Arbeiter-Zeitung (AZ), 12.9.1971
L., L.: Sprechblasen, Traumlexikalisches. Jandl und Mayröcker in der Literaturgesellschaft. Arbeiter-Zeitung (AZ), 21.1.1969
Bisinger, G.: Heiterkeitserfolg mit Avantgarde. Arbeiter-Zeitung (AZ), 17.11.1968