Werke über Ernst Jandl

<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Jandls "Sprechblasen" wieder neu aufgelegt. Mittelbayerische Zeitung, 6.10.1993
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Ernst Jandls "Sprechblasen". Neue Zeit, 3.9.1993
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Die Humanisten von Ernst Jandl. Verschaffen Sie sich Klarheit, damit Sie mitreden können!. meRZblatt, Heft 10, 1.1993, Seite 3-4
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Das Jubiläum von Jandls "sprechblasen". Kurier, 10.1.1993
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Rap gschdanzelt. Gegenwind, Heft 56, 12.1992/1.1993
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Gestanztes. Klappe auf, 9.1992
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Jandls böse Gstanzln. Erhebend und niederschmetternd zugleich. Kronenzeitung, 2.6.1992
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Buchtip. Der Landbote, 24.4.1992
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Lyrik aus Leipzig. Reclam Ost hat sich Beachtung verdient. Westdeutsche Zeitung, 9.1991
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: [Rezension zu "Der beschriftete Sessel"]. Der Morgen, 18.5.1991
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Lesungen. Ernst Jandl: Idyllen". Wochenpresse, 10.11.1989
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Ernst Jandl: Idyllen. Der kleine Bund, 4.11.1989
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Erfahrung als Datenschutz. Die Andere Zeitung, 10.1989
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: 2 gräber. Der Rabe. Magazin für jede Art von Literatur, Heft 14, Sommer 1986, Seite 156
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Ich trete ab, Freunde, ich trete ab. Westdeutsche Zeitung, 22.4.1986
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Ernst Jandl. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 7.1.1985
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: live. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2.5.1984
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Jandl-Premiere. [Ankündigung]. Die Presse, 25.2.1984
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Einakter von Jandl und Nestroy. Salzburger Nachrichten, 24.2.1984
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Ernst Jandl: Selbstporträt des Schachspielers als trinkende Uhr. Boulevard, 10.1983
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Ich gab euch, was ich hatte. Stuttgarter Nachrichten, 11.10.1983
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Ernst Jandl: "Der gelbe Hund". Brigitte, 4.11.1981
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Bis an die Grenzen des Lebens. Oberösterreichische Nachrichten (OÖN), 15.7.1981
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: A Jandl is a rose is a poem. Rhein Neckar Zeitung, 9.7.1981
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: [Rezension zu "der gelbe hund"]. Welt der Bücher, Heft 6, 1981
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Hinweis. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.4.1981
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Zum Theaterticket gibt's Sachertorte. Köln: Premiere mit Wiener Schmäh. Express, 11.12.1980
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: 3 Kellner schenken ganz schön ein. Wie Ernst Jandls Halbstunden-Stück "Die Humanisten" in Köln abendfüllend wird. Berliner Zeitung, 11.12.1980
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: [Rezension zu "der gelbe hund" und "Aus der Fremde"]. Arbeiter-Zeitung (AZ), 24.10.1980
<a href="/person/anonym">Anonym</a>: Ernst Jandl, "der gelbe hund". Gelnhäuser Tagblatt, 17.9.1980

Seiten