Werke über Ernst Jandl

Jandl an 8 Bühnen. Die Presse, 9./10.2.1980
Kotschenreuther, H.: Die Figuren haben sich und die Welt verloren. Berliner Schaubühne: Erstaufführung der Jandl-Sprechoper "In der Fremde" [sic]. Abendzeitung, 22(?).2.1980
Anonym: Geschlafen habe er - sie frage nicht wie!. Berliner Zeitung, 18.2.1980
G. L.: Höhnisches Gelächter. Berliner Zeitung, 20.2.1980
GG: Gestern im Theater: "Aus der Ferne" [sic!]. Der Tagesspiegel, 20.2.1980
Grack, G.: Sprechoper für Insider. "Aus der Fremde" von Ernst Jandl in der Schaubühne. Der Tagesspiegel, 21.2.1980
Hensel, G.: Die Möglichkeitsform des Lachens. Eine "Sprechoper" von Ernst Jandl. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.2.1980, Seite 23
Luft, F.: Sprechoper im Konjunktiv. Ernst Jandls Komödie "Aus der Fremde" in Berlin aufgeführt. Die Welt, 21.2.1980
Ritter, H.: Tage im Konjunktiv. Schräge Liebschaften: Ernst Jandls "Aus der Fremde" in der Schaubühne. Der Abend, 21.2.1980, Seite 5
Luft, F.: Gespenstische Sprechoper im Konjunktiv vom lyrischen Wortklauber komponiert. Ernst Jandls "Aus der Fremde" in der Regie von Ellen Hammer in der Schaubühne. Berliner Morgenpost, 21.2.1980
Stadelmaier, G.: Der Dichter, er leide im Konjunktiv. Jandls "Aus der Fremde" an der Berliner Schaubühne. Stuttgarter Zeitung, 21.2.1980
Kienzle, S.: Chronik der laufenden Ereignislosigkeit. Deutsche Erstaufführung an der Berliner Schaubühne: "Aus der Fremde" von Ernst Jandl. Darmstädter Echo, 21.2.1980
Stone, M.: Jandels [sic] Sprechoper - großes Rätselraten. Premiere an Berliner Schaubühne. Westfählische Rundschau, 21.2.1980
Beckelmann, J.: Kampf gegen Staubwolken. Uraufführung von Ernst Jandls "Aus der Fremde" in der Berliner Schaubühne am Halleschen Ufer. Nürnberger Nachrichten, 21.2.1980
Roth, W.: Ein Stück Leben mitten durch die Depression. Ellen Hammers Regiedebüt an der Schaubühne: "Aus der Fremde", Sprechoper von Ernst Jandl. Spandauer Volksblatt Berlin, 21.2.1980
Lentz, G.: Dekor wie im Stummfilm. Berliner Zeitung, 21.2.1980
Anonym: Unterhaltung in dritter Person und im Konjunktiv. Jandls "Sprechoper" in der Schaubühne. Neue Westfählische, 21.2.1980
Anonym: Ein Alleingang namens Fitz. Voller Erfolg: Die Sprechoper "Aus der Fremde" in der Schaubühne. Ellen Hammer führte erstmals Regie. Berliner Zeitung, 21.2.1980
Göpfert, P.: Verzweiflung im Konjunktiv. Ellen Hammer inszenierte "Aus der Fremde" von Ernst Jandl. Generalanzeiger, 22.2.1980
Rohde, H.: Alltag als "Sprechoper". Ernst Jandl in der Berliner Schaubühne. Rhein Neckar Zeitung, 22.2.1980
Arnold, K.: Komik ohne tiefere Bedeutung. Schaubühnen-Premiere "Aus der Fremde" von Ernst Jandl. Wahrheit, 22.2.1980
Göpfert, P.: Sprechoper in 7 Szenen oder Verzweiflung im Konjunktiv. Ellen Hammer inszeniert in der Schaubühne Ernst Jandls "Aus der Fremde". Wiesbadener Kurier, 22.2.1980
Stone, M.: Sprech-Oper im Konjunktiv. Jandls "Aus der Fremde" an der Berliner Schaubühne. Schwäbische Zeitung, 22.2.1980
Jörder, G.: Lebensüberdruß im Konjunktiv. Ein Theater-Exotikum: Ernst Jandls Sprechoper "Aus der Fremde" in der Berliner Schaubühne. Badische Zeitung, 22.2.1980
Roßmann, A.: Ernst Jandls Chronik der laufenden Ereignislosigkeit. "Aus der Fremde" als deutsche Erstaufführung in Berlin. Hannoversche Allgemeine Zeitung, 22.2.1980
Gelang, I.: Ringen um die Sprache. Offenbach-Post, 22.2.1980
Müller, C.: Eine Sprechoper im Konjunktiv. Mit schwankender Betonung: Jandls "Aus der Fremde" an der Schaubühne. Südwest Presse, 22.2.1980
Kahl, K.: Die Verzweiflung in der dritten Person. Das Burgtheater spielt Ernst Jandls "Aus der Fremde". Kurier, 22.2.1980
Könnte ja sein... Jandls "Aus der Fremde" in der Winkelwiese. TagesAnzeiger, 22.2.1980
Anonym: Verzweiflung im Konjunktiv. Ernst Jandls "Aus der Fremde" an der Schaubühne am Halleschen Ufer in Berlin. Hessische Allgemeine Zeitung, 22.2.1980

Seiten