Werke über Ernst Jandl

Schmidt-Dengler, W.: Drei Naturen: Bernhard, Jandl, Handke - Destruktion, Reduktion, Restauration. Anmerkungen zum Naturbegriff der drei Autoren. In: Aspetsberger, F./Lengauer, H. (Hg.): Zeit ohne Manifeste?. Zur Literatur der siebziger Jahre in Österreich. Wien: Österreichischer Bundesverlag 1987, Seite 150-165
Schmidt-Dengler, W.: Drei Naturen: Bernhard, Jandl, Handke - Destruktion, Reduktion, Restauration. Anmerkungen zum Naturbegriff der drei Autoren. In: Schmidt-Dengler, W. (Hg.): Der Übertreibungskünstler. Studien zu Thomas Bernhard. Wien: Sonderzahl 1986, Seite 64-86
Mayröcker, F.: Drei Vorstufen zu "Fensteläden". (für Enst Jandl). Protokolle, Heft 2, 1985, Seite 79
Braem, H.: Dreimal die Zeit. Ernst Jandl: "Der Uhrensklave". Stuttgarter Zeitung, 2.6.1971
Laederdach, J.: dreizehn studien zu einem Goethegedicht, das ernst jandl in "die bearbeitung der mütze" zitiert. manuskripte, Heft 88, 1985, Seite 46-48
Schödel, H.: Drinnen das Genie, draußen der Stumpfsinn. Künstlertragödienkomödien: Was hat Ernst Jandl mit Minetti, Tasso und Woody Allen zu tun?. Die Zeit, 14.3.1980
Bohlen, H.: Du mir einen Fritzen lösen. Eines der weltbesten, anti-deutsch-österreichischen Hörspiele auf Kassette: Ernst Jandls "die humanisten". Jungle World, Heft 52-1, 23.12.1998
Urbach, R./Schmied, C.: Du siehst, was du weißt. Claudia Schmied im Gespräch mit Reinhard Urbach. In: ernst-jandl-preis für lyrik 2007. 15. bis 17. juni 2007. neuberg an der mürz. Wien: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur 2007, Seite 24-25
Altenhein, H.: "du wundern mein schön deutsch sprach?". Ernst Jandl zum 70. Geburtstag. Börsenblatt des Deutschen Buchhandels, Heft 79, 1995, Seite 57-58
Scharang, M.: "Du wundern mein Sprach?". Der Spiegel, Heft 51, 1985, Seite 156-162
Törner, O.: Dumpfbüddelei vom Professor. Ernst Jandls "humanisten" in der Kantine. Hamburger Morgenpost, 8.11.1996
Blum, H.: Durch Sprachspiel zur Wirklichkeit. Theaterstück von Ernst Jandl in Graz. Kölner Stadt-Anzeiger, 20./21.10.1979
Wallmann, J.: Durchaus unfreundliche Idyllen. Neue Gedichte des Sprachspielers Ernst Jandl. Der Tagesspiegel, 7.1.1990
Glossner, H.: Durchgeblättert: Horváth, Jandl und andere Wiener. Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt, 9.3.1980
Hilsbecher, W.: Dürftige Zeiten. Frankfurter Hefte, Heft 24, 1969, Seite 447-448
Jeziorkowski, K.: Eiertanz mit Watschen und projektiver Grammatik. Ernst Jandl über die Kunst des Schreibens. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6.11.1976
Klug-Berninger, I.: Ein akustisches Geschehen. 2. und 3. Szene von Ernst Jandl "Das Röcheln der Mona Lisa". Obenburg: I. Klug-Berninger 1992
Anonym: Ein Alleingang namens Fitz. Voller Erfolg: Die Sprechoper "Aus der Fremde" in der Schaubühne. Ellen Hammer führte erstmals Regie. Berliner Zeitung, 21.2.1980
Diehl, S.: Ein Anti-Depressivum im Konjunktiv. Kammerspielpremiere von Ernst Jandls Sprechoper "Aus der Fremde". Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.1.1981
Hummelt, N.: Ein aufregend neuer Ton. Kölner Stadt-Anzeiger, 13.6.2000
Haider-Pregler, H.: Ein Fest für Theater-Gourmets. Gruppe 80: Stücke von Dunja Barnes, Handke und Jandl. Wiener Zeitung, 18.5.1997
Kraft, M.: Ein Gedichtband von Ernst Jandl. Der Landbote, 8.1.1981
Teuffenbach, I.: Ein Gewebe von Linien, Wörtern, Assoziationen. Für andere Denkkategorien: Zwei neue Bücher avantgardistischer Literatur aus Österreich. Tiroler Tageszeitung, 15.11.1977
Neumann, P.: Ein Gleiches von Jandl und Goethe. In: Neuhaus, S./Jahraus, O. (Hg.): Lyrik lesen!. Düsseldorf: Grupello 2000, Seite 251-253
Kopfermann, T.: "ein gleiches" von Jandl: Arbeit mit "Goethe-Material" bei Ernst Jandl. In: Baßler, M./Brecht, C./Niefanger, D. (Hg.): Von der Natur zur Kunst zurück: neue Beiträge zur Goethe-Forschung. Gotthart Wunberg zum 65. Geburtstag. Tübingen: Niemeyer 1997, Seite 235-250
Riha, K.: Ein kantig Kind mit 55 Jahr. Ernst Jandls jüngster Gedichtband: 'der gelbe hund'. Frankfurter Rundschau, 7.3.1981
Butterweck, H.: Ein Kind braucht viele Bücher. Die Furche, 20.12.1975
Brode, H.: Ein Kreiseltanz der Bilder und Metaphern.
Hannesschläger, V.: Ein Leben, zwei schreiben, eine Stadt. Literarische Freundschaften: Ernst Jandl und Friederike Mayröcker. biblos, Heft 1, 6.2015
Jandl, P.: "ein mensch, ein wenig hund, ein wenig hase". Der Standard, 3.7.1992

Seiten